Heizung

Thermostat Die Zentralheizung wird von Solarpanellen und Gas betrieben.

Das Erdgeschoss hat Bodenheizung sowie einen Kamin im Wohnzimmer.
Der Heizkreis für das Erdgeschoss wird von einem Thermostat neben der Küche reguliert. Wenn das Lämpchen grün leuchtet fließt kein Heizwasser ein. Um die Heizung in Gang zu setzen, wird der Knopf gedreht bis das Lämpchen rot leuchtet.
Da es eine Niedrigtemperaturheizung ist, dauert es etwa eine Stunde bis der Boden warm ist.
Unserer Erfahrung nach sollte der Thermostat im Winter auf 20° oder 21° stehen.

Das Obergeschoss hat Fußbodenheizung im Ost-Schlafzimmer und im Badezimmer. Diese wird für beide Zimmer vom Thermostat im Ost-Schlafzimmer reguliert.

Heizkörper

Die anderen zwei Schlafzimmer werden mit Heizkörpern beheizt.
Beide dieser Heizkörper werden vom Thermostat im Süd-Schlafzimmer reguliert.

In den Badezimmern gibt es zusätzlich zur Fußbodenheizung Heizkörper.
Diese Heizkörper sowie die Heizkörper im Treppenhaus werden vom Thermostat im oberen Badezimmer reguliert.

Um die Heizkörper zu regulieren wird der entsprechende Thermostat auf 20° oder 21° gestellt und die individuellen Heizkörper auf- oder zugedreht.

Thermostat Überblick

Auch wir müssen manchmal überlegen welcher Heizkreis von welchem Thermostat reguliert wird. Deswegen hier ist ein Überblick:
  • Erdgeschoss Fußbodenheizung: Thermostat neben der Küche
  • Ostschlafzimmer und Badezimmer Fußbodenheizung: Thermostat im Ostschlafzimmer
  • Heizkörper in den beiden Badezimmern und im Treppenhaus: Thermostat im Badezimmer
  • Heizkörper in den anderen beiden Schlafzimmern: Thermostat im Südschlafzimmer
  • Die Heizung

    Normalerweise sind Heizung und Warmwasser fertig eingestellt. Die Heizungsanlage mit dem Tank für das warme Wasser befindet sich in dem Anbau an der Nordwand des Hauses. Wir bitten Sie, hier nichts selbst zu tun oder zu verändern - es sei denn, es gäbe ein Problem. Dann finden Sie den markierten Schlüssel am Schlüsselbrett im Haus.
    Sollte das Haus im Winter länger als nur einige Tage leer gestanden haben, wird unsere Haushaltshilfe 1 - 2 Tage vor Ihrer Ankunft Heizung und Warmwasser anstellen und kontrollieren, dass alles funktioniert. Sie wird die Thermostate im Haus auf 18 - 20 Grad stellen, je nach Wetterlage.

    Troubleshooting

    Heating fuseSicherungen

    Der Sicherungs-Kasten für die Heizungsanlage befindet sich im Heizungs-Anbau auf der linken Wand (neben der Gas Therme). Er hat 4 Schalter, die alle eingeschaltet sein sollten. Der zweite Schalter von links ist die Sicherung für die Therme, und ist zusätzlich blau markiert.

    Start buttonStart Knopf

    Sollte die Gastherme nicht anspringen, schauen Sie darunter. Rechts von dem Druckanzeiger ist der ein/aus Knopf (auf dem Foto rot leuchtend).
    Wenn dieser Knopf nicht rot leuchtet, drücken Sie ihn einfach ein Mal.

    Tank controlsThermostate am Wassertank

    Der 1000 Liter Tank liefert das Wasser für die Heizung. Darauf sind zwei Thermostat-Knöpfe. Der untere stellt die Mindesttemparatur für das Wasser im Tank ein. Der obere stellt die Temperatur ein, bei der die Gastherme anspringt um die Solaranlage falls nötig zu unterstützen.

    Bitte verändern Sie diese Einstellungen nicht.

    Gästehaus HeizungHeizung Gästehaus

    Das Gästehaus hat eine separate Therme für Heizung und Warmwasser. Diese befindet sich an der Westmauer.
    Der Schlüssel für den Kasten hängt am Schlüsselbrett.

    Schalterfär die ThermeHeizung Gästehaus: trouble-shooting

    Zuerst muß sichergestellt werden, daß der Elektroschalter an der Südmauer nicht versehentlich ausgeschaltet worden ist.

    Wasserdruck

    Wasserdruck. Wenn die Therme einige Monate nicht im Betrieb war, kommt es gelegentlich vor, daß der Wasserdruck zu niedrig ist. Der Druck kann einfach erhöht werden. Die Druckanzeige befindet sich unter dem hier abgebildeten blau-grauem Metro.zip Deckel.
    Man öffnet den Thermekasten (der Schlüssel hängt am Schlüsselbrett).

    Hier drehen

    How to increase water pressure. Unterhalb der Therme ist der schwarze Plastikknopf, den ich im Bild zeige. Dieser kann aufgedreht werden um mehr Wasser ins System zu lassen.
    Die Anzeige soll zwischen 1 und 2 Bar stehen.

    Zu den englischen Seiten

    | Impressum
    © Richard Martin, Bornstrasse 83 Darmstadt | Phone +49 (0)6151 377 175

    Tellatale - Richard Martin's storytelling website